direktkontakt

Videoinformationen:
thumb visuelle-technik-unternehmen

 

Was ist  industrielle Bildverarbeitung (IBV)?

Industrielle Bildverarbeitung ist die Analyse digitalisierter Abbildungen auf definierte Merkmale und Verhältnisse. Grundlage dieser Analyse ist die Auswertung der Grauwertinformation aller Bildpunkte innerhalb des Auswertebereiches.

Je nach Aufgabenstellung und Rahmenbedingungen erfolgt die Bildaufnahme mit Flächen - oder Zeilenkameras. Die Ansprüche an die Genauigkeit der Auswertung in Abhängigkeit von der Größe des Prüfbereiches bestimmen die Entscheidung für die Auflösungsqualität der Kameratechnik.

Von großer Bedeutung für eine erfolgreiche Bildverarbeitung ist die richtige Beleuchtung des Prüfbereiches. Im Zusammenspiel von optischen Systemen, industriegerechten Beleuchtungen und sensorbasierter Kameratechnik wird eine Abbildungsgrundlage geschaffen, welche das Kontrollszenario auswertegerecht darstellt. Durch gezielte Bildvorverarbeitung mit optischen- und softwarebasierten Filtertechniken lässt sich eine Optimierung der Abbildungsqualität erreichen.

Verantwortlich für die Auswertungsqualität und den Dialog mit vor- und nachgeschalteter Steuerungstechnik ist zunächst eine leistungsfähige und systemangepasste Anwendungssoftware und darüber hinaus die individuelle Fähigkeit und Erfahrung des Applikationsingenieurs zum erfolgreichen Einsatz der verfügbaren Algorithmen und Tools.